Via Alpina

logo_viaalpina_1

Wer mit Rotwand oder Hirschberg nicht ausgelastet ist und sich mal anderweitig ein wenig die Füße vertreten möchte, der sollte sich mal auf der Via Alpina tummeln.

Was das ist?

Die Via Alpina ist ein grenzüberschreitender Wanderweg von Triest nach Monaco der es in sich hat.

Er durchquert dabei die acht Alpenstaaten Italien, Slowenien, Deutschland, Österreich, die Schweiz und Liechtenstein, Frankreich und Monaco.

Fünf markierte Wege führen in 341 Tagesetappen und über insgesamt 5.000 km. Ein paar Jährchen kann man sich also locker auf der Via Alpina vergnügen.

Es wurden aber keine neuen Wanderwege angelegt, sondern es wird auf das Netzwerk bestehender Wanderwege und Unterkünfte zurückgegriffen.

Der Wanderer kann unterwegs die Dimension der Alpen als grössten europäischen Naturraum begreifen und dabei die Vielfältigkeit von Fauna, Flora und Landschaft entdecken.

Der sogenannte Rote Weg ist mit 161 Tagesetappen die Längste der fünf Routen und quert jeden der einzelnen Alpenstaaten.

Und jetzt kommt das Besondere:

Dieser Rote Weg geht mitten durch das Karwendel und führt direkt zu unserem schönen Karwendelhaus.

Die Königsetappe im Karwendel

Wer noch mehr über die Via Alpina wissen möchte, und – was sicher niemand bereuen wird – selbst einmal die eine oder andere Etappe dieses anspruchsvollen Weges erwandern möchte, der kann sich unter

Via Alpina

über alles Wesentliche informieren.

error: Content is protected !!